Stabilität von paraglazialen Felswänden, Grewingk, Alaska

 

Grewingk

Projektfinanzierung: DFG

Projektlaufzeit: 2021-2024

Projekt Partner: Universität von Alaska, Ground Truth Trekking

 

Der Rückzug von Gletschern ist Voraussetzung, Vorbereitung und Auslöser für Felshanginstabilität. Der Standort am Grewingk-Gletscher und -See in Süd-Zentral-Alaska weist viele Gefahrenfaktoren auf, darunter ein schneller Gletscherrückzug, eine dokumentierte Geschichte eines tief sitzenden tsunamigenischen Versagens, hohe und steile Hänge, häufige kleinere Versagen, Anzeichen von aktivem Bruch entlang des Bergrückens, möglicherweise schmelzender Permafrost und tiefes Wasser. Er ist auch ein beliebtes Touristenziel, das an einem belebten Sommertag manchmal Hunderte von Menschen anzieht.
Das Ziel dieses Projekts ist es, die Wechselwirkungen zwischen den Prozessen, die ein Felsmassiv destabilisieren können, besser zu verstehen. Dies bedeutet eine Kombination aus einer gründlichen Charakterisierung des Felsmassivs, einer sorgfältigen Interpretation vergangener dokumentarischer Belege und geologischer Aufzeichnungen, einer numerischen 3D-Analyse der Art des Versagens und der beteiligten Prozesse sowie einer laufenden Überwachung sowohl der Verformung als auch der relevanten Umweltvariablen. Unsere Ziele sind im Einzelnen:

  • Quantifizierung des Einflusses des Gletscherrückgangs auf die Hangdeformation und -stabilität.
  • Differenzierung der Muster von Hangversagen über eine Reihe von räumlichen und zeitlichen Skalen.
  • Rückrechnung des Hangversagens von 1967 und Kombination der Ergebnisse mit detaillierten Standortuntersuchungen, um potentielle zukünftige Versagensszenarien vorwärts zu modellieren.
  • Überwachen Sie die Hangverformung, um zukünftige Gefahren abzuschätzen.
  • Untersuchung der Beziehung zwischen Versagen auf mehreren Skalen, die potenziell über sieben Größenordnungen von ~10 m3 bis 100 Millionen m3 reichen.
  • Dokumentation von Brüchen und Narben, die nach (Jahrhunderten?) der Inaktivität wieder aktiv werden.

Projekt Team:

Florian Amann

Anja Dufresne

Pooya Hamdi

Emilie Lemaire