E-Test

  E-Test Logo Urheberrecht: LIH

Das E-TEST-Projekt wird im Rahmen des Interreg V-A Programms in der Euregio Maas-Rhein durchgeführt. Das Projekt wird mit 7,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird. Durch die Vergabe von EU-Mitteln in Interreg-Projekte investiert die Europäische Union direkt in die wirtschaftliche Entwicklung, Innovation, territoriale Entwicklung, soziale Eingliederung und Bildung in europäische Regionen wie die Euregio Maas-Rhein. Weitere Fördergelder kommen vom niederländischen Wirtschaftsministerium, dem Land Nordrhein-Westfahlen, der Provinz Flämisch-Brabant, der Provinz Belgisch-Limburg, der Provinz Niederländisch-Limburg, Flandern und Wallonien.

Unter Leitung der Universität Lüttich werden 11 Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Belgien, Niederlande und Deutschland eine Machbarkeitsstudie durchführen, ob das Einsteinteleskop in der Euregio Maas-Rhein gebaut werden kann. Dazu soll im Rahmen des E-TEST Projekts der Untergrund in der Euregio Maas-Rhein inventarisiert werden. Die geologischen Untersuchungen starten Mitte 2020 und sollen Ende 2022 abgeschlossen sein. Dazu soll ein Monitoringsystem und ein geologisches Modell aufgebaut werden. Damit können geologische Aspekte wie zum Beispiel Grundwasserspiegel und Erdbeben modelliert, simuliert und vorhergesagt werden. Ziel des Projekts ist es, den bestmöglichen Standort für das Einsteinteleskop in der Euregio Maas-Rhein zu finden.

Das Konsortium besteht aus den folgenden Universitäten und Forschungseinrichtungen: Université de Liège, RWTH Aachen, UHasselt, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, NMWP Management GmbH, Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., KU Leuven, Nikhef, KNMI, UCLouvain und Universität Maastricht. Zusätzlich haben zahlreiche deutsche, belgische und niederländische Unternehmen und weitere Forschungseinrichtungen und Universitäten aus den drei Ländern ihre Unterstützung des Projekts zugesagt.

Weitere Informationen zum Einsteinteleskop finden Sie unter: https://www.einsteintelescope.nl/en/?set_lang=en

  E-Test Förderer Urheberrecht: LIH   E-Test Partner im Dreiländereck Urheberrecht: LIH